Deutsches Patent- und Markenamt

Presseportal DPMA

Sie sind hier:  > Presse  > Unser Service  > Pressemitteilungen  > Archiv  > Pressemitteilungen 2011  > 08.11.2011

Industriebesprechung im Deutschen Patent- und Markenamt

Pressemitteilung vom 8. November 2011

München. Beim Nutzertreffen des Deutschen Patent- und Markenamts (DPMA), der alljährlichen Industriebesprechung, informierten sich heute wieder rund 100 Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaftskreisen und Fachverbänden sowie der Patent- und Rechtsanwaltschaft über aktuelle Entwicklungen und Projekte im DPMA.

Cornelia Rudloff-Schäffer, Präsidentin des DPMA, zog insgesamt eine positive Bilanz für die ersten zehn Monate des Jahres 2011: "Die europäische Finanzkrise beeinträchtigt die Nachfrage nach gewerblichen Schutzrechten beim DPMA nicht. Im Patentbereich erwarten wir im Jahr 2011 konstante Anmeldezahlen wie im Vorjahr (circa 59.000). Beim Designschutz (Geschmacksmuster) steigen die Zahlen erfreulicherweise leicht an (circa 51.000). Die Anmeldungen bei Marken und Gebrauchsmustern bleiben trotz leichter Rückgänge auf hohem Niveau (circa 65.500 beziehungsweise 16.500)."

Vertreter des DPMA erläuterten die derzeitige Situation in den verschiedenen Fachbereichen. Im Mittelpunkt des Interesses stand die elektronische Schutzrechtsakte (ElSA), die im Sommer 2011 eingeführt wurde.

Detaillierte Informationen zur Industriebesprechung finden Sie hier.

© 2014 Deutsches Patent- und Markenamt | Stand vom 09.12.2013